Ein Zentrum der Region für Kunst, Kultur, Handwerk und Tourismus

Aktuelle Termine



Stichwörter: Konzert, highlight, Veranstaltung
Vorverkauf:5 € buchen
Datum: 07. März 2015 20:00 - 08. März 2015 03:00

Indie-Alternative Rock aus der Haff-Region und Berlin

Lone Brian & The Friendly Horse

3 Kicks (Berlin)

 

Handgemachte Musik aus Ueckermünde und Berlin! 

+ Aftershow

5,- Euro

10376998_781431425239959_219674210522484743_n.jpg



Stichwörter: Kalender, highlight, Veranstaltung
Vorverkauf:10 € buchen | Abendkasse:12 €
Datum: 08. März 2015 17:00 - 18:30

 

Der Don und die Kosaken

"Der Don und die Kosaken" - die neueste Diashow des Opernsängers und Bildjournalisten Thomas W. Mücke und Frau Nina, dargeboten in unüberbietbarer analoger Spitzenqualität im 6 x 6 Format.

Kosaken - geduldet, gebraucht, missbraucht - von all' den Herrschern, die früher, wie auch heute uns suggerieren wollen, was richtig und wichtig zu sein hat. Die Geschichte der Kosaken gestaltet sich auch für den heutigen Betrachter mehr als spannend - die Geschichte von Männern, die im Kampf ihre Bestätigung fanden - nachzulesen und nachzuempfinden in Michael Scholochows Roman: "Der stille Don". Und diesen stillen Don haben wir mit unserem Abenteuerboot erlebt: Unvergesslich die Ruhe, die wir hier tief einsaugten, die Gastfreundschaft sowie die selbstverständliche Hilfsbereitschaft der Menschen. Exzellent feiern können die Kosaken und natürlich singen!! - all' das haben wir bis in die Nacht hinein erlebt. Natürlich durchbummelten wir auch Städte wie etwa Rostow am Don - eine pulsierende Hafenstadt zwischen Noblesse und architektonischem Futurismus. Zum Schluss eine Bootsfahrt durch's Dondelta bis zum Asowschen Meer - eine Traumreise nahm hier ihr Ende. Übrigens brachte auch das russische Fernsehen in den Nachrichten einen Beitrag über unser Vorhaben. In diesem wurde besonders betont, dass kulturelle Beziehungen zwischen Russland und Deutschland in der heutigen Zeit einen besonders hohen Stellenwert haben.

Inhalt – kurz und knapp

·         1380 - die Russen verdrängen den Islam

·         Leo Tolstoi, der größte Kosakenverehrer

·         Die Kirche besitzt wieder ein Machtmonopol

·         Peter I. öffnet Russland gen Westen

·         Don-Abenteuer mit Zelt und Boot

·         Orlow-Pferde sind weltberühmt

·         Scholochow und "Der stille Don"

·         Der Wolga-Don-Kanal - das große Meisterwerk

·         Die Kosaken verstehen zu feiern

·         Rostow am Don - Millionenstadt zum Wohlfühlen

·         Vom Dondelta in's Asowsche Meer

 

Thomas W. Mücke wurde vom außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland Herr S.E. Vladimir M Grinin eingeladen, diese Reportage "Der Don und die Kosaken" in der Botschaft vor 200 geladenen hochrangigen Persönlichkeiten der Politik und Wirtschaft zu präsentieren.

don_04.jpg
8733723ab6.jpg
08df632b86.jpg



Vorverkauf:10 € buchen | Abendkasse:12 €
Datum: 14. März 2015 20:00 - 22:30

Der  Kulturspeicher Ueckermünde präsentiert:

„The Irish Dutchman Session“

„Sketches of Celtic Music“

 

Sessions  - spontanes Zusammenspiel von befreundeten Musikern in lockerer Atmosphäre – sind ein fester Bestandteil nicht nur in der irischen Folkmusik. Durch diese Art Zusammenspiel lernt man andere Musiker und neue Stücke kennen und es entstehen neue Gruppen, so auch  die „Irish Dutchman Session“.

Für dieses Projekt haben sich drei befreundete und vielerprobte Musiker zusammen gefunden,  die schon mehrere Jahrzehnte in verschiedenen  musikalischen Projekten / Gruppen gemeinsam musiziert haben und somit vielfältige Erfahrungen, Inspirationen und vor allem Spielfreude mitbringen.

Jigs & Reels aus Irland und anderen Regionen der britischen Inseln stehen bei der „Irish Dutchman Session“ neben gefühlvollen Balladen und Eigenkompositionen. Entspannt und unterhaltsam wie bei einer Session werden die Songs und mitreißenden Instrumentalstücke präsentiert. Als Namensgeber der Gruppe fungierte der Akkordeonist John J. Kimmel. Er war ein Sohn deutscher Einwanderer der, Anfang des 20. Jahrhunderts, - als einer der ersten Musiker in den USA - professionelle Aufnahmen mit traditioneller irischer Musik einspielte. Kimmel wuchs in einer keltischen Nachbarschaft auf und lernte die Musik von den Einwanderern aus Irland und Schottland. Noch heute sind seine Aufnahmen eine Inspirationsquelle für junge Musiker von der „Grünen Insel“. Neben den Jigs und Reels aus Irland und den Hornpipes aus Schottland, spielte er aber auch deutsche Polkas, Walzer und Schottische. Sein Spitzname war „The Irish Dutchman“. Die „Irish Dutchman Session“ spielt Musik im Geiste von John J. Kimmel.

The Irish Dutchman Session sind:

Ernst Poets(Concertina, Keyboard, Vocal):Komponist und Arrangeur seit 1984, Mitglied  verschiedener Folk-Pop Formationen, u.a. zusammen mit W. Meyering bei der Gruppe SPILLWARK (Emden), seit 1993 ist er Dozent für Klavier am Johannes-Brahms-Konservatorium Hamburg.

 

Ralf Gehler(Bagpipes, Banjo, Jaw Harp, Whistle): Musiker, Volkskundler und Fachmann für norddeutsche Volksmusik und -kultur, Begründer des „Pipenbockorchesters“, Musiker in verschiedenen Projekten, wie MALBROOK (Norddeutschland/Schweden), KWART (Hagenow), SPILLWARK (Emden).

 

Wolfgang Meyering(Vocal, Guitar, Mandolin, Whistles, Flutes, Percussion): Musiker, Musikjournalist und Moderator bei Deutschlandradio Kultur, WDR, DLF, SWR.

Er spielte und spielt bei vielen Gruppen wie JAMS (Berlin), POLKAHOLIX (Berlin), VERANDA (Berlin), TRESPANN (Berlin/Schwerin), MALBROOK , Hemålt (Schweden), Prüss, Meyering, Leiß & Schmedecke (Osnabrück, Steinfurt, Flensburg).

Seit 1995 (dieses Jahr zum 20. Mal!) ist er Produzent und Organisator der MagieProjekte (magic instrument) beim größten europäischen Folk- und Weltmusikfestival – dem TFF Rudolstadt, welches 2015 in seiner 25. Ausgabe erscheint.

See video
0170sepia.jpg