Ein Zentrum der Region für Kunst, Kultur, Handwerk und Tourismus

Galerie unterm Dach

zur Zeit gibt es keine Veranstaltung

mittlere Etage

zur Zeit gibt es keine Ausstellung

Aktuelle Termine



Stichwörter: Kalender, Lesung, Veranstaltungen
Datum: 26. November 2014 10:00 - 28. November 2014 10:00

Paweł  Beręsewicz (Jan Holten)

in Ueckermünde am 26.11., 10:00 Uhr

Berufsanekdoten

Wisst ihr schon, was ihr mal werden wollt? So fragen die Erwachsenen die Kinder. Aber so leicht ist das ja gar nicht zu beantworten. Immerhin gehört schon einiges dazu, wenn man etwas Leckeres für den Präsidenten kochen soll! Und was macht eine Lehrerin in ihrem Unterricht, wenn die Kinder schon alles wissen? Worüber nur soll ein Schriftsteller schreiben, wenn er gar nicht weiß, welche Geschichten seine jungen Leserinnen und Leser eigentlich lesen wollen?

In der Lesung werden Jan Holten und Paweł  Beręsewicz, der Autor des Buches, über ein paar Erwachsene berichten, die es gar nicht so einfach haben mit ihrem Beruf. Gut nur, dass sie sich die Freude beim arbeiten nicht nehmen lassen und am Ende immer das Beste daraus machen.

Für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren

 

Anna Onichimowska (Ulrike Kurdewan)

in Ueckermünde am 27.11., 10:00 Uhr

Gutenachtgeschichten mit der Schildkröte Antosch

Die beiden Schildkröten Anton und Amelka sind schon einige Zeit verheiratet, aber immer noch haben sie kein gemeinsames Heim. Sie beschließen, bei Freunden Rat zu suchen, denn so eine Unterkunft will ja gut ausgewählt sein. Wie wundersam doch die Behausungen sind, die man da so sehen kann. Die Ameise Stefan oder der Kater Michek z.B. wissen allerhand Vorteile ihres Heimes anzupreisen. Ob wohl unsere beiden Schildkröten etwas nach ihrem Geschmack finden können?

In der Lesung werden Ulrike Kurdewan und Anna Onichimowska, die Autorin des Buches, es euch verraten!

Für Kinder zwischen  4 und 8 Jahren

 

Grzegorz Kasdepke (Nikolaus Roos)

In Ueckermünde am 28.11., 10:00 Uhr

Lieben, mögen, achten - und noch mehr Namen für Gefühle

Alle Menschen haben Gefühle. Aber wer weiß schon, wie man mit Gefühlen umgeht? Sie kommen und sie gehen. Sollte man sie festhalten? Und was machen wir mit unguten Gefühlen? Wir können sie ja nicht einfach fortschicken. Sind denn alle Gefühle gleich bei den Menschen? Wofür sind Gefühle eigentlich da? Vielleicht kann man über Gefühle auch nur eine Menge erzählen.

In der Lesung werden Nikolaus Roos und Grzegorz Kasdepke, der Autor des Buches, euch ein paar Geschichten vorstellen, wie es andere Kinder machen.

Für Kinder zwischen 6 und 8 Jahren

Grzegorz Kasdepke,

Jahrgang 1972, geboren in Białystok, schreibt Kinderund Jugendbücher, die immer wieder zu Bestsellern werden. Auch Hörspiele gehören zu seinem Repertoire. Von 1995 bis zum Jahr 2000 war er leitender Redakteur des bekanntesten polnischen Kindermagazins ‚Świerszczyk’ (Kleine Grille) und schrieb gleichzeitig Drehbücher für Kinderprogramme und Fernsehserien. Viele seine Werke wurden mit polnischen Literaturpreisen gewürdigt.

 

 

Paweł Baręsewicz,

geboren 1970 in Warschau, ist ein Multitalent und ein Meister der Sprache. Neben seiner eigenen besonders auch der englischen. So hat er unter anderem Werke von Mark Twain ins Polnische übersetzt und arbeitet an Englisch-Polnischen Wörterbüchern mit. Seit 2004 schreibt er Kinderbücher. 2008 wurde er für ‚Die Geschichten von Ciumkow, darunter eine traurige’ (Ciumkowe historie w tym jedna smutna) mit dem Kornel Makuszyński-Preis geehrt.

 

 

Anna Onichimowska,

geboren 1952 in Warschau, verbindet gleichermaßen Völker wie Generationen. So leitete sie seit 1995 zunächst die polnische Vertretung des IBBY (Internationale Vereinigung für Kinder- und Jugendbücher), seit 2003 bestimmt sie deren Geschicke im internationalen Vorstand mit. Als wäre das, neben ihrer vielbeschäftigten Schreibfeder nicht genug, schreibt sie auch noch Hör- und Drehbücher für das polnische Radio.

 

 

Die Lesungen werden gestaltet von Anke Neubauer, Jan Holten und Nikolaus Roos. Alle drei sind seit einigen Jahren als Bühnenkünstler oder in theaterpädagogischen Projekten in Greifswald und der Region tätig.

Polenmarkt2014 plakat.jpg



Stichwörter: Kalender, Konzert, highlight
Vorverkauf:10 € buchen | Abendkasse:12 €
Datum: 29. November 2014 20:00 - 22:00

Bastian Semm - songs to tell

Jeder Song erzählt eine Geschichte Neben seinem erfolgreichen Solo-Programm „CASH - a singer of songs “ begibt sich der Sänger, Songwriter und Schauspieler Bastian Semm mit „songs to tell “ auf Entdeckungsreise. Der „Klaus Störtebeker “- Darsteller erzählt Geschichten - intensiv und einfühlsam - mit eigenen Kompositionen und seinen ganz persönlichen Interpretationen großer Songs bekannter Künstler. Semm studierte Schauspiel an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater und war fest am Theater Basel und am Heidelberger Theater engagiert. 2009 wurde er für seine Darstellung des Peer Gynt bei den Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel mit dem Rosenthal-Nachwuchspreis ausgezeichnet. Im Sommer 2011 spielte er Hamlet bei den Festspielen in Bad Hersfeld und gewann für seine Darstellung den Hersfeldpreis. Es folgte der Romeo in Romeo&Julia 2012 bei den Luisenburg Festspielen in Wunsiedel. Seit 2013 ist Bastian Semm der neue Klaus Störtebeker bei den jährlichen Störtebeker Festspielen auf Rügen. Auf Einladung eines Songschreibers von Johnny Cash bereiste Bastian Semm den Süden der USA, spielte in Nashville und traf dort Johnny Cashs Sohn John Carter Cash. „Bei dem Lied „The Wonder“ nahm er die Zuhörer gedanklich mit auf seine Reise durch Kalifornien bis nach Nashville, wo er den Sohn von Johnny Cash getroffen hat. Ein sehr gelungener Abend mit tollen Songs und einem großartigen Künstler, der sein Handwerk versteht.“ Badische Zeitung

See video
Bastian Semm 07.jpeg



Stichwörter: Kalender, Essen, Veranstaltung
Abendkasse:21 €
Datum: 05. Dezember 2014 19:00 - 21:30

Plakat05.jpg



Stichwörter: Kalender, Konzert, highlight
Vorverkauf:10 € buchen | Abendkasse:12 €
Datum: 06. Dezember 2014 20:00 - 22:00

JEANINE VAHLDIEK BAND

 

Harfe OHNE Klassik! 

Die „Jeanine Vahldiek Band“ überzeugt mit einer faszinierenden Besetzung: Harfe, Gesang und Percussion verschmelzen zu einem sehr eigenständigen, besonderen Sound. Die Songs mit Einflüssen aus Pop, Rock, Jazz, alle selbst geschrieben und beeindruckend in Szene gesetzt, lassen sich nicht in eine Schublade stecken. Einen ersten Eindruck kann man sich auf www.jeanine-vahldiek.com verschaffen. Jeanine Vahldiek (Harfe, Gesang) sowie Steffen Haß (Percussion, Gesang) erschaffen live durch ihr unbekümmertes Auftreten eine erstaunlich publikumsnahe und entspannte Atmosphäre. Jede Menge Humor, Inspiration und die manchmal tiefen, philosophischen Songtexte schließen sich nicht aus, sondern passen zum originellen Stil der beiden Musiker. Bei den Konzerten der Band dauert es nur Sekunden, bis einen diese Magie erreicht, die Jeanine und Steffen mit ihrem unvergleichlichen Sound und ihrer Natürlichkeit verströmen. Jeanine zog es nach ihrem Musikstudium in Berlin ins Ausland. Erste Songideen entwickelten sich während längerer Aufenthalte in Australien und China. Das dort Erlebte weckte in ihr das Bedürfnis, dieses in Worte und Melodien zu kleiden und anderen mitzuteilen. Auch Steffen entschied sich für ein Musikstudium in Berlin und tourt seitdem als Schlagzeuger mit verschiedensten Bands. Als sich 2009 die Wege der beiden Musiker kreuzten, fanden sie schnell einen Draht zueinander und gründeten daraufhin die „Jeanine Vahldiek Band“. Im Moment arbeiten sie an ihrer dritten CD, die im Dezember 2015 veröffentlicht wird. Erschienen sind bisher “come with me” (2010) und “a little courage“ (2012). In einem Konzert der "Jeanine Vahldiek Band" lernt man völlig neuartige Klangwelten kennen, die auf den Zuhörer wie hypnotisierend wirken. www.jeanine-vahldiek.com

Jeanine_Vahldiek_Band©2014kl-jpg.jpg