Ein Zentrum der Region für Kunst, Kultur, Handwerk und Tourismus

Galerie unterm Dach

08.08.2015 - 30.11.2015

mittlere Etage

Aktuelle Termine



Stichwörter: Kalender, Konzert, highlight
Vorverkauf:10 € buchen | Abendkasse:12 €
Datum: 05. September 2015 20:00 - 22:45

 

Zu Gast aus Irland - Ben Sands

Am 05.09.2015  kommt der irische Musiker BEN SANDS nach Ueckermünde.

Mit Gitarre und Mandoline sowie seiner unvergleichlichen Stimme, die sanft und kraftvoll zugleich sein kann, nimmt er seine Zuhörer mit auf eine besondere musikalische Reise. Viele seiner gefühlvollen Songs gehen unter die Haut und sind in Irland zu Hits geworden. „Augen schließen und träumen!“, könnte Ben Sands‘ Empfehlung an seine Gäste lauten.

Natürlich liegen seine musikalischen Wurzeln in der Folkmusik-Tradition der Grünen Insel. Doch der Singer und Songwriter stimmt mitunter auch politische Lieder an. Seine Lieder erzählen Geschichten vom Leben, von der Liebe und von den Eigenarten dieser Welt – vorgetragen mit dem für Ben Sands eigenen Humor. Mit dieser Mischung hat er solo, aber auch gemeinsam mit seinen Geschwistern als „Sands Family“ großen Erfolg. Seit 40 Jahren tourt die musikalische Familie rund um die Welt und gehört in ihrem Heimatland zu den bekanntesten Musikern dieses Genres. Auch in Deutschland konnte die „Sands Family“ mehrere Hits landen. Nun kommt Ben Sands als Solist nach Ueckermünde.

 Ben Sands lebt in Nordirland, nicht weit von der kleinen Farm, auf der er mit sechs Geschwistern in einfachsten Verhältnissen aufwuchs. Der Musiker hat bisher fünf Solo-Alben herausgebracht, das jüngste davon („Live in Berlin“) ist 2013 erschienen. Das nächste ist bereits in Arbeit.

DSC_1463kl1.jpg



Stichwörter: Kalender, Konzert, highlight
Vorverkauf:10 € buchen | Abendkasse:12 €
Datum: 12. September 2015 20:00 - 22:30

Ehrlicher Blues und Rock von Captain Crap

Konzert: Bluesige Gitarren schreien durch die Nacht

 

12. September 2015, Kulturspeicher Ueckermünde, ab 20 Uhr

Captain Crap wurde in der Berliner Musikszene vor allem durch seine Slide Gitarre, durch regelmäßige Gigs und seine Präsenz auf unzähligen Jam Sessions bekannt. Nun packt er seine Gitarre erneut im Ueckermünder Kulturspeicher aus. Am 27. September ab 20 Uhr freut er sich auf alle Freunde der ehrlich handgemachten Musik.

Wo auch immer ehrlicher Blues/Boogie/Rock geschätzt wird, baut er seinen alten Röhren Verstärker auf, lässt die Gitarre durch die Nacht schreien und singt von genau den -eher schmerzhaften - Erfahrungen im Leben, die jemanden zu einem authentischen Blueser werden lassen.

Einflüsse von Muddy Waters, Son House, den Stones usw. werden bearbeitet, anstatt diese nur stumpf zu kopieren. Dieser Umstand schlägt sich nicht nur in den im Programm zitierten Klassikern, sondern vor allem in dem überwiegend eigenem Material nieder.

Infos unter: www.speicher-ueckermuende.de

crap001.jpg



Stichwörter: Galerie mittlere Etage
Datum: 19. September 2015 15:00 - 16. November 2015 15:00

Informationen über den Künstler

Adam Dobosz wurde 1957 in Tanowo geboren.
Sein Studium absolvierte er von 1981-1986 an der  Kunstfachhochschule in Posen.
Er belegte die Fachrichtung Innenarchitektur, Industrie-und Möbeldesign.
Seit 1986 ist er Inhaber der Galerie für Moderne Kunst in Bydgoszcz.
Seit einigen Jahren widmet er sich ausschließlich der Malerei und Zeichnen.
Die meisten Bilder beziehen sich auf die maritime Thematik
angefangen von dekorativen Aussichten bis zu geometrischen Figuren.
Die Bilder sind entweder auf Bestellung oder aus eigener Initiative entstanden.
Die letzten Arbeiten sind eine Darstellung der vorhandenen Realität. Die Vorzüge der Landschaft erzeugen kreative Ideen.
Sie sind eine Inspiration.

PlakatDobosz.jpg
IMGP3250kl.jpg



Stichwörter: Kalender, Konzert, highlight
Vorverkauf:10 € buchen | Abendkasse:12 €
Datum: 26. September 2015 20:00 - 22:30


Stefan Johansson

wurde 1978 in Lueå (Nordschweden) geboren. Früh entdeckte er seine Liebe zur Gitarre. 1991 gründete er eine Rockband Namens „Vem Vet“ (Wer weiß) und wurde damit über die Stadtgrenzen seiner Heimatstadt hinaus bekannt. Zeitgleich machte er eine Lehre zum Tanzlehrer und brachte es damit zum Nordschwedischen Meister in „Lindy Hop“, einer dem Rock’n’Roll verwandten Tanzform.
Er wandte sich der Straßenmusik zu und reiste durch die Welt. Seine Reisen führten ihn neben Schweden und Deutschland unter anderem nach Thailand, Japan sowie Neuseeland. Auf der ganzen Welt sammelte er skurrile und nachdenkliche Geschichten, die er auch in seinen Texten aufgreift.
In dieser Zeit arbeitete er auch als Pfleger und betreute längere Zeit behinderte und psychisch kranke Menschen.
Seit 2001 lebt und arbeitet Stefan in Dresden. Als Unterhaltungsmusiker bespielte er Festivals, Stadtfeste und Pubs. Zudem gründete er mit Stefan Other das Rock-Duo „Soul-Seekers“ und ist als Sänger und Gitarrist der dritte Teil des erfolgreichen Folk-Trios „Strömkarlen“.
Mit seinem Debüt-Album „Finding Home“ begibt er sich musikalisch erstmals auf Solopfade und wird als „Stefan Johansson“ allein auf der Bühne stehen. Außerdem wird er in wechselnder Formation als „Stefan Johansson mit Band“ unterwegs sein.
2010 ist Dresden auch in persönlicher Hinsicht zum Mittelpunkt seines Lebens geworden. Damit ist der Titel „Finding Home“ auch ein Ausdruck dafür, dass Stefan seinen Weg nach Hause gefunden hat.
Das Jahr 2013 begann mit einem besonderen Aufnahme-Erlebnis: Die ersten Spuren für die CD ‘The Door to the Unknown’ entstanden in einem wunderschönen alten Fischerhaus in Ahrenshoop auf dem Darß. Left (“Left Style Domizil- Studio”) baute dort ein mobiles Studio auf, und Stefan ließ sich von Sturm und Wellen, von Spaziergängen und guten Gesprächen inspirieren und kehrte nicht nach Hause zurück, ehe etwas Gutes dabei rausgekommen war. (Album-Release im April 2014 mit anschließenden Release-Fahrrad-Touren in Kooperation mit arche noVa e.V. – Initiative für Menschen in Not)
Im September 2013 repräsentierte Stefan Johansson bei dem „Nanning International Folk Festival“, einem der größten Folk-festivals Süd-Ost-Chinas, Schweden

StefanStrand02_LutzMayer-150.jpg
stefan1-web_4.jpg